top of page

Private Initiative gründet „Interessengemeinschaft Bier- und Braukultur“ in Dresden

Aktualisiert: 7. März


Vorstand der IG BBK Bier brauen Hobbybrauer Interessengemeinschaft
IG BBK Vorstand: Ralph Dienemann, Daniel Löwe Vors., Peggy Krause-Beckmann Schatzmeisterin, Michael Schuster st.Vors., Jens Zimmermann Foto: IG BBK

Hobbybrauer und andere an der Biervielfalt und am Kulturgut Bier Interessierte haben Anfang Februar in Dresden den Verein „Interessengemeinschaft Bier- und Braukultur e.V.“ gegründet.


Zur Gründungsversammlung unterzeichneten 16 Personen die Satzung und traten der Interessengemeinschaft bei. Geführt von einem fünfköpfigen Vorstand, wollen die Vereinsmitglieder vielfältige Initiativen ergreifen und auch weitere Mitglieder gewinnen.


Insbesondere die Vielfalt der weltweiten Bierstile, individuelle Geschmackserlebnisse, der Austausch beim Brauen und die Geschichte rund um die Bierstile und Brauereien, ist das, was die Gründungsmitglieder zusammengeführt hat. Die Gründungsmitglieder wollen mit dem Verein eine Plattform schaffen, die viele am Kulturgut Bier Interessierte anspricht.


Da sehr viele Mitglieder Hobbybrauer sind, steht das Thema Brauen vorerst im Vordergrund. Aktuell brauen die Mitglieder in den eigenen vier Wänden Bockbiere. Voraussichtlich im Mai geht es dann mit diesen erstmal in die Öffentlichkeit. Ein offenes Treffen am 24. Mai 2024 rund um das Thema „Bockbiere“ soll organisiert werden. Ein passender Zeitpunkt, ist es doch die Zeit der hellen Bockbiere, die zumeist Frühlings oder Maibock genannt werden.


Noch in diesem Jahr ist geplant eigene Biere im Verein zu brauen und diese der Öffentlichkeit vorzustellen. Eine erste Braustätte, die Lust hat einen Sud mit dem Verein gemeinsam zu brauen, ist schon gefunden, andere können sich gern melden. Das erste gemeinsame Brauen auf einer größeren Anlage wird in Neusörnewitz in der „Braumanufaktur Radebeul“ von Jens Bellmann stattfinden.


Selbst Bier zu brauen ist keine Voraussetzung, um Vereinsmitglied zu werden. Der Verein sieht sich auch als Heimat für alle, die Interesse an der Erforschung, Bewahrung und Vermittlung der Bier- und Braukultur haben. Kleinere und größere Veranstaltungen sollen organisiert werden, um die Anliegen des Vereins in der Öffentlichkeit zu präsentieren.


Und wer jetzt denkt, hier haben sich Menschen zusammengefunden, die besonders viel Bier trinken wollen, der irrt. Die Ethikgrundsätze des Vereins sprechen da eine klare Sprache, übermäßiger Alkoholgenuss wird abgelehnt.


Nach Erledigung aller notwendigen Formalitäten der Vereinsgründung, wird der Verein auch in vielen sozialen Netzwerken und mit einer eigenen Webseite zu finden sein. Bis dahin können sich Interessierte gern bei dem Vorstandsvorsitzenden, Daniel Löwe, unter IG_BBK@proton.me melden.


KONTAKT Interessengemeinschaft Bier- und BrauKultur // Pirnaer Landstraße 36a // D-01237 Dresden Vorstandsvorsitzender Daniel Löwe // Telefon: +49(0)351 21767343 - Mo-Fr 08.00-17:00 Uhr// E-Mail: IG_BBK@proton.me


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit // Jens Zimmermann // Mobil: +49(0)176 47170739 // E-Mail: info@BIERgenial.de


Übrigens:

Bis zu 200 l pro Jahr können im privaten Haushalt steuerfrei gebraut werden. Diese sind aber nur steuerfrei, insofern diese im eigenen Haushalt konsumiert werden.



Der Beitrag hat gefallen? Dann gleich „BIERgenial Info“ abonnieren.

Als WhatsApp-Kanal:

Auf Facebook:


Über welches Ereignis sollten "BIERgenial Info" aus Sicht eines Biersommeliers berichten?

Vorschläge / Pressemitteilungen bitte an: info@biergenial.de


31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page